Die Nikotinstärke zu wählen, gehört sowohl zu den Privilegien als auch zu den Herausforderungen des frischgebackenen Dampfers: Die meisten Dampfer möchten keinesfalls mehr Nikotin aufnehmen als vorher. Im Gegenteil - wenn sich die Nikotinzufuhr verringern ließe, wären sie dem nicht abgeneigt.

Bei der Liquidauswahl muss man zwischen verschiedenen Nikotinstärken wählen.

Wie aber findet man heraus, welche Stärke für einen die richtige ist? Als Raucher kannte man leichtere, mittlere und stärkere Zigaretten. Wir bieten Ihnen Liquids ohne Nikotin (0er  = "non"), Liquids mit relativ niedrigem (9er = "low"), mittlerem (12er = "medium") und höherem (18er = "high") Nikotingehalt.

Um die passende Nikotinstärke zu finden, schlagen wir Folgendes vor: Schauen Sie sich unsere Beispieltabelle an, kaufen Sie sich eine Nikotinstärke zum Testen, dazu ein sog. Nuller ohne Nikotin zum Heruntermischen, und dann heißt es testen, testen, testen. Finden Sie z.B. Ihr gerade gekauftes 18er-Liquid zu stark, so mischen Sie es 1:1 mit Nuller und erhalten dadurch ein 9er (weitere Mischvariationen). Mit der Zeit finden Sie heraus, zu welchem Typ Dampfer Sie gehören und bei welcher Nikotinstärke Sie letztendlich bleiben.

Dampft man oft und gerne, sollte man nicht ständig Liquids mit hohem Nikotingehalt benutzen, sonst wird man mit Kopfweh und all den anderen Symptomen der Nikotin-Überdosierung bestraft. Besser ist es dann, ein Liquid mit einer niedrigeren Nikotinstärke zu wählen. Umgekehrt gilt das gleiche: Dampft man wenig und nicht oft, so sollte man anhand eines Liquids mit einem höheren Nikotingehalt sicherstellen, dass man sich die gewohnte Nikotinstärke verschafft, damit sich die gewünschte Befriedigung einstellt.

Nicht vergessen: Beim Dampfen nimmt man das enthaltene Nikotin langsamer auf als früher beim Rauchen! Auch ist die Form des Nikotin anders. Genauer nachlesen kann man das z.B. hier: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/225358

Zigarettenkonsum
starker 
Zigaretten am Tag

Entsprechende Liquidstärke bei
Wenigdampfern mit ca. 5 Zügen
pro Stunde

Entsprechende Liquidstärke  bei
Normaldampfern mit ca. 15 Zügen
pro Stunde

bis 15 Stück

12mg

9mg

ca. 22

18mg

12mg

Wir zeigen diese Tabelle, obwohl sich das Nioktin in der E-Zigarette deutlich vom Nikotin in der Tabakzigarette unterscheidet. Mit der Tabelle möchten wir Neudampfern den Einstieg ein wenig erleichtern und eine Orientierungshilfe für die Auswahl des ersten Liquids geben.

Um als Newbie möglichst schnell die passende Nikotinstärke zu finden, raten wir zu folgendem Einkauf: Ein Liquid mit einer höheren Nikotinstärke, z.B. 18mg, und dazu ein Liquid ohne Nikotin, ein so genanntes Nuller. Mit dem Nuller kann man das hoch dosierte Liquid schrittweise heruntermischen und testen, welche Stärke einem am besten liegt. Unsere Angaben beziehen sich auf die von uns vertriebene Hardware und das von uns angebotene Liquid.
Wichtig beim Dampfen ist vor allem, auf den eigenen Körper zu hören: Gehen Sie es langsam an und übertreiben Sie das Dampfen nicht!