Wie ist eine elektrische Zigarette aufgebaut?

Die elektrische Zigarette besteht im Grunde aus einem Akku, einem Verdampfer und einem Mundstück.

Es gibt die verschiedensten Modelle: Bei manchen sind Verdampfer, Tank und Mundstück kombiniert, bei anderen getrennt herausnehmbar. Tanks, auch Depots genannt, gibt es mit verschiedenen Füllmengen. Mundstücke gibt es mit verschieden großen Öffnungen. Manche Mundstücke sind fest mit den Tanks verbunden. Akkus gibt es in verschiedenen Längen mit unterschiedlich hoher Kapazität, einstellbar etc.

Wie funktioniert eine elektrische Zigarette?

Da es verschiedene Modelle gibt, beschreiben wir euch hier, wie unsere Modelle funktionieren:

Man drückt den Knopf/Taster am Akku. Dadurch wird die Heizwendel im Verdampfer aktiviert = heiß. Es verdampft eine kleine Menge Liquid, das durch Ziehen am Mundstück eingeatmet wird.

Sind elektrische Zigaretten dazu gedacht, mit dem Rauchen aufzuhören?

Nein.

E-Zigaretten sind Genussmittel, die uns Rauchern die Möglichkeit bieten, weiterhin Nikotin aufzunehmen, aber Schadstoffe wie Teer und Kondensat wegzulassen. (info zu Gesundheitsaspekten)

Ob Sie versuchen wollen, Ihren Nikotinkonsum mit Liquids herunterzusetzen, die weniger Nikotin enthalten, und gleichzeitig Ihr Zugverhalten anpassen, ist allein Ihre Sache. Wir bieten solche Liquids an, und auch Liquid ganz ohne Nikotin können Sie bei uns kaufen.

Ist Dampfen genau wie Rauchen?

Nein.

Das Dampfen hat mit dem Rauchen folgende „Effekte“ gemeinsam:

Genau wie beim Rauchen führt man etwas zum Mund und zieht daran. Auch die Hände sind „beschäftigt“.

Der "Flash" beim Einatmen = das dem Rauchen nachempfundene Gefühl des Kratzens im Hals ist ebenfalls vorhanden.

Man atmet weiterhin eine Wolke aus -> diese Wolke besteht nur noch aus „Dampf“, nicht mehr aus Rauch.

Was beim Dampfen anders ist:

Es gibt keinen stinkenden, Ihre Mitmenschen gefährdenden Rauch mehr.

Das Nikotin wird anders aufgenommen als beim Rauchen, nämlich u.a. später.

Bei den meisten E-Zigaretten wird während des Ziehens ein Taster gedrückt und nicht einfach nur am Mundstück gezogen.

Die E-Zigarette kann nach dem Dampfgenuss einfach in die Tasche gesteckt werden - der Aschenbecher bleibt leer, die Straße frei von Zigarettenstummeln.

(info zu sozialen Aspekte)

Was sind die Vorteile des Dampfens?

Die E-Zigarette und ihr Dampf enthalten im Gegensatz zur Tabakzigarette die zahllosen Schadstoffe NICHT: Teer, Blausäure, Formaldehyd, Kohlenmonoxid und viele anderen.

Eloliq-Liquid besteht lediglich aus 4 bzw. 5 Komponenten: Propylenglycol, vegetabiles Glycerin, Wasser, Lebensmittelaroma und ggf. Nikotin.

(infos unter Meine Vorteile links neben Qualität)

Was sind die Nachteile des Dampfens?

Das Nikotin:

Wir nehmen immer noch das Nervengift Nikotin auf. Liquid gibt es übrigens auch ohne Nikotin.

Die im Liquid enthaltenen Trägerstoffe VG (Vegetabiles Glycerin) und PG (Propylenglycol) hat einen austrocknenden Effekt. Dampfer trinken deshalb regelmäßig.

Anstatt eines "Wegwerfartikels" wie der Tabakzigarette benutzen Dampfer ein Elektrogerät, das ein wenig Pflege und Know-How erfordert. Ob das ein Nachteil ist, entscheiden Sie selbst - wir finden es eher praktisch, die "Dampfe" nach einigen Dampfzügen ohne Brandgefahr in die Tasche stecken zu können, und das gelegentliche Reinigen geht nach wenigen Wochen quasi nebenher vonstatten. Bei technischen Problemchen findet man im Internet, z.B. in den Fachforen, schnell Rat, und wir als Verkäufer sind ja schließlich auch noch da, um Ihnen zur Seite zu stehen.

Wie bei allen Stoffen gilt auch hier: Wer allergisch auf Liquid reagiert, sollte nicht dampfen.

Wie lange hält meine E-Zigarette?

Sie haben sich bei uns langlebige Markenware zugelegt? Dann dürfen Sie sich freuen: Sie werden Ihre E-Zigarette bei sachgemäßer Behandlung sehr lange verwenden können.

In unserer Bedienungsanleitung sind die Einzelteile der E-Zigarette abgebildet: Der Akku lässt sich bis zu 300 Mal aufladen. Der Verdampfer hält im Durchschnitt 30 Tage - dieser Richtwert hängt stark von der Beanspruchung ab. Viele Dampfer benutzen ihre Verdampfer deutlich länger bei vollem Genuss. Die Tanks sind mehrmals befüllbar, und der Verdampfer-Body ist sehr stabil und muss am seltensten ersetzt werden. Sie sehen: Ihre Marken-E-Zigarette wird sehr lange halten und ist ihr Geld wert!

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Anschaffungskosten, Kosten für Ersatzteile und Kosten für Liquid.

Die Anschaffungskosten sind der größte Posten. Danach macht sich recht schnell bemerkbar, dass man im Gegensatz zum herkömmlichen Rauchen kräftig Geld spart.

(info unter finanzielle Aspekte)

Ist Dampfen günstiger als Rauchen?

Ja.

Dampfen ist definitiv günstiger als Rauchen, sogar für ehemalige Selbstdreher.

Wie pflege ich meine E-Zigarette?

Hier kommen die Papiertaschentücher zum Einsatz, die auch Dampfer immer dabeihaben:

Wischen Sie beim Befüllen des Tanks regelmäßig Kondensflüssigkeit und Liquidreste ab.
Spülen Sie den Tank regelmäßig aus.
Reiben Sie die Anschluss-Innenseite von Akku und Verdampfer regelmäßig aus.

Und lesen Sie die Bedienungsanleitungen.

Ist die E-Zigarette für jeden geeignet?

Nein.

Nikotinhaltige Liquids dürfen nicht von Personen unter 18 Jahren, Schwangeren, stillenden Müttern, Menschen mit Herz- oder Lungenerkrankungen, schwacher Nierenfunktion und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verwendet werden. Menschen, die gegen Propylenglycol allergisch sind, dürfen kein Liquid dampfen.

Was kann man noch in der E-Zigarette dampfen?

Nichts.

Nur Liquids dürfen in der E-Zigarette verdampft werden, alles andere ist in höchstem Maße unverantwortlich!

Was ist ein Verdampfer?

Der Verdampfer ist das Herzstück der E-Zigarette - er sorgt dafür, dass das Liquid zu Dampf wird.

So funktioniert er:

Im Inneren des Verdampfers ist eine so genannte Heizwendel. Durch Betätigen des Tasters am Akku erhitzt sich diese Wendel. Das Liquid im Tank gelangt über einen Docht auf die heiße Wendel und wird verdampft. Der Dampf wird über das Mundstück eingeatmet.

Im Laufe der Zeit setzen sich Rückstände auf der Heizwendel fest, und der Verdampfer verliert an Leistung.
Kann er nicht mehr gereinigt werden, so wird er durch einen neuen Verdampfer ersetzt.

Was ist ein Atomizer?

Dasselbe wie ein Verdampfer, "Atomizer" ist nur das englische Wort dafür.

Gilt das gesetzliche Rauchverbot für das Benutzen der E-Zigarette?

Nein.

Das gesetzliche Rauchverbot gilt für das Verbrennen von Tabak. Da beim Dampfen nichts verbrannt wird, gilt das Rauchverbot nicht. Was jedoch gilt, ist das jeweilige Hausrecht.

Liquid

Woraus besteht Liquid?

Unser Liquid zum Verdampfen in einer E-Zigarette besteht aus Propylenglycol (PG), Vegetable ("pflanzlichem") Glycerin (VG), Umkehrosmosewasser, Nikotin und Lebensmittelaromen.


Unser Propylenglycol ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 1520. Es wird unter anderem für medizinische Produkte wie Asthma-Inhalatoren, in Kaugummi, in Nebelmaschinen, als Trägerstoff für Aromen und als Zutat von herkömmlichen Zigaretten verwendet.

Auch unser Vegetable Glycerin ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 422. Vegetable Glycerin wird wegen seiner Wasser bindenden Eigenschaften zur Feuchthaltung in Kosmetikartikeln und Lebensmitteln eingesetzt.

Die von uns verwendeten Lebensmittelaromen sind ebenfalls alle als Lebensmittelzusatzstoffe in der EU zugelassen und werden zur Aromatisierung von Lebensmitteln verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen Propylenglycol (PG) und Vegetable Glycerin (VG)?

Propylenglycol ist für das "Kratzen im Hals" verantwortlich, das man vom Einatmen von Tabakrauch her kennt und das auch Dampfer beim Inhalieren fühlen möchten. Verdampftes Vegetable Glycerin produziert die Dampfwolken, die ausgeatmet werden, und simuliert so den Rauch einer Zigarette. Wir finden, die folgende Rezeptur hat sich als Basis bewährt: 60 % PG, 31 % VG und 9 % Umkehrosmosewasser.

Wie lagere ich meine Liquids?

Bitte unbedingt daran denken: Nikotinhaltige Liquids müssen unzugänglich für Kinder und Tiere gelagert werden!

Frisch abgefüllte Liquids können direkt gedampft werden, entfalten ihren vollen, endgültigen Geschmack allerdings erst nach 1-2 Wochen "Reifezeit" bei Raumtemperatur. Die optimale Lagerung für Liquids ist kühl und dunkel. Liquids in den Kühlschrank zu stellen, ist möglich, aber nicht zwingend erforderlich. Zur unsachgemäßen Lagerung von Liquids zählen direkte Sonneneinstrahlung, extreme Hitze und extreme Kälte. Hierdurch wird das Mindesthaltbarkeitsdatum beeinflusst.

Ich verwende keine bei euch gekaufte E-Zigarette/Hardware. Kann ich euer Liquid trotzdem dampfen?

Ja.

Unser Liquid ist zwar für unsere Hardware optimiert und darin getestet, aber es schmeckt natürlich auch in der Hardware anderer Hersteller und Verkäufer.

Enthalten eure Liquids Diacetyl?

Nein.

Diacetylriecht und schmeckt nach Butter und wird u.a. in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.

Diacetyl ist für Dampfer umstritten, da es im Verdacht steht, Lungenkrankheiten verursachen zu können. Bei der Verdauung von Lebensmittelaromen, die verspeist oder getrunken werden, verhält sich Diacetyl anders. Manche Dampfer verwenden Liquids mit diacetylhaltigen Aromen. Wir möchten etwaige Gesundheitsrisiken durch Diacetyldampf ausschließen und verwenden daher sicherheitshalber nur diacetylfreie Aromen.

Enthalten eure Liquids Triacetin?

Nein.

Triacetin ist eine Esterverbindung von Glycerin und Essigsäure und wird in der Lebensmittelindustrie als Emulgator eingesetzt.

Triacetin ist für Dampfer umstritten, da es beim Einatmen die Lungen reizen bis schädigen kann.  Bei der Verdauung von Lebensmittelaromen, die verspeist oder getrunken werden, verhält sich Triacetin anders. Wir möchten etwaige Gesundheitsrisiken durch Triacetin ausschließen und verwenden daher sicherheitshalber nur triacetinfreie Aromen.

Enthalten eure Liquids Farbstoffe?

Ja.

Manche unserer Liquids enthalten Farbstoffe, wenn in den benutzten Aromen Farbstoffe enthalten sind. Wir verwenden Aromen mit natürlichen und naturidentischen Farbstoffen. Wir selbst fügen keine Farbstoffe hinzu.

Könnt ihr mir Liquid nach Wunsch herstellen? Zum Beispiel mit meiner Lieblings-Basis-Rezeptur?

Nein.

Wir lassen unsere Liquids von einem kompetenten Herstellbetrieb produzieren, damit wir euch und uns Liefer-Engpässe ersparen. Auch stellen wir dadurch sicher, dass der leckere Geschmack gleich bleibt und die Qualität immer gleich hoch ist.  Deshalb können wir euch leider keine Sonderwünsche erfüllen. Wir hoffen, dass euch unsere sorgfältig erarbeitete Grund-Rezeptur schmeckt.

Wie werden eure Liquids produziert?

Da wir größten Wert auf Transparenz legen, haben wir dies für euch hier ausführlich festgehalten:(info Qualitätsmanagement)

Warum schmeckt mein Liquid anders als beim letzten Mal?

Unsere Liquids werden immer nach demselben Rezept hergestellt. Verändert haben wir nichts.

Der veränderte Geschmack kann also nur an etwas anderem liegen, z.B. am Reifegrad oder daran, dass Sie eine andere E-Zigarette als vorher benutzen, oder auch daran, dass vorher ein anderes Liquid im Tank war, das noch nicht vollständig aus dem Verdampfer verschwunden ist. 

Handhabung

Warum bekomme ich beim Dampfen manchmal einen trockenen Mund?

Die Trägerstoffe PG und VG im Liquid sind hygroskopisch, d.h. sie binden Wasser. Daher kommt der "trockene Mund". Trinken wirkt dem entgegen und ist sowieso gesundheitsfördernd.

Warum schmeckt der Dampf meiner E-Zigarette manchmal kokelig?

Dieser kokelige Geschmack ist eine Ausnahme: Etwas stimmt nicht. Oft liegt es daran, dass nicht genügend Liquid zum Verdampfer gelangt und dieser keine Flüssigkeit zum Erhitzen hat. Prüfen Sie, ob der Tank gefüllt ist, und füllen Sie ggf. Liquid nach. Ist genügend Liquid im Tank, aber es schmeckt immer noch kokelig, muss vielleicht das Liquid nur noch hinunter zum Verdampfer gelangen: Warten Sie einige Minuten, bevor Sie losdampfen, oder tropfen Sie einen Tropfen Liquid direkt auf die hervorstehende Spitze des Verdampfers. Dampfen Sie einige Züge, und der kokelige Geschmack ist nicht mehr vorhanden.

Meine E-Zigarette sifft/läuft aus.

Zuerst prüfen Sie die üblichen "Verdächtigen": Ist der Tankdeckel richtig geschlossen? Nehmen Sie ihn kurz ab und klicken Sie ihn wieder drauf. Sitzt der Tank bündig auf dem Verdampfer-Body? Ziehen Sie ihn vorsichtig heraus, wischen Sie ihn dabei gleich ab, und drehen Sie ihn wieder hinein.

Lag es nicht an den mechanischen Komponenten, so kann ein typischer Reflex am "Siffen" schuld sein: Ex-Raucher ziehen anfangs meist zu fest an ihrer E-Zigarette. Manche halten auch beim Drücken des Tasters aus Versehen die beiden Luftlöcher zu.

Unsere E-Zigaretten basieren auf dem Unterdrucksystem, d.h. durch ruhiges Ziehen am Mundstück entsteht im Verdampfer-Body ein Unterdruck, der das Liquid aus dem Tank nach unten zum Verdampfer zieht, wo es erhitzt und dadurch verdampft wird. Ziehen Sie zu fest, treibt dies zuviel Liquid auf einmal hinunter, und der Verdampfer wird "ersäuft". Er blubbert höchstens noch oder "zieht" gar nicht mehr, weil er die vorhandene Liquidmenge nicht mehr zu Dampf verarbeiten kann. Das überschüssige Liquid tritt da aus, wo der Tank auf dem Verdampfer-Body aufsitzt.

Schnellreinigung:
Was Sie jetzt tun sollten: Sie zerlegen Ihre Dampfe in ihre Einzelteile und reinigen alles. Achten Sie darauf, dass kein Liquid an Ihre Haut gelangt, indem Sie die Einzelteile möglichst mit Hilfe eines Zellstofftuchs anfassen und sich hinterher sorgfältig die Hände waschen.
Ziehen Sie den Tank vorsichtig aus dem Verdampfer-Body und wischen Sie ihn ab. Schrauben Sie den Verdampfer-Body vom Akku. Schrauben Sie den Sockel vom Body und nehmen Sie mit Hilfe eines Zellstofftuchs o.ä. den Verdampfer ab. Wischen Sie alle Teile vorsichtig trocken. Setzen Sie alle Teile wieder zusammen. Und ziehen Sie von nun an ruhiger an Ihrer E-Zigarette ;-)

Die LED am Taster des Akkus blinkt mehrmals und leuchtet dann beim Drücken des Tasters nicht mehr.

Ihr Akku ist leer und muss aufgeladen werden.

Mein Akku ist geladen, aber es kommt kein Dampf beim Ziehen.

Wahrscheinlich hat der Akku keinen Kontakt zum Verdampfer, weil Verunreinigungen entstanden sind. Wischen Sie das Gewinde des Akkus und das Gewinde des Verdampfers sorgfältig aus.

Meine E-Zigarette zieht ganz schlecht.

Wahrscheinlich ist zuviel Liquid am Verdampfer, und er ist "ertrunken". Er blubbert höchstens noch und "zieht" kaum noch, weil er die vorhandene Liquidmenge nicht mehr zu Dampf verarbeiten kann. Das kann durch einen nicht richtig sitzenden Tankdeckel verursacht worden sein oder auch durch zu festes Ziehen am Mundstück. Jetzt ist eine Reinigung angesagt: Zerlegen Ihre Dampfe in ihre Einzelkomponenten und reinigen alles wie unten beschrieben. Achten Sie darauf, dass kein Liquid an Ihre Haut gelangt, indem Sie die Einzelteile möglichst mit Hilfe eines Zellstofftuchs anfassen und sich hinterher sorgfältig die Hände waschen.

So geht's:
Ziehen Sie den Tank vorsichtig aus dem Verdampfer-Body und wischen Sie ihn ab. Schrauben Sie den Verdampfer-Body vom Akku. Schrauben Sie den Sockel vom Body und nehmen Sie mit Hilfe eines Zellstofftuchs o.ä. den Verdampfer ab. Wischen Sie alle Teile vorsichtig trocken. Wischen Sie auch das Gewinde des Akkus vorsichtig aus. Setzen Sie alle Teile wieder zusammen.