Kauf, Besitz und Konsum der E-Zigarette und ihres Zubehörs ist absolut legal.

Es stellt sich also nur noch die Frage: Wo darf ich meine E-Zigarette dampfen?

Theorie:

Das Dampfen ist erlaubt, also darf überall gedampft werden, solange dies nicht ausdrücklich untersagt wird. Das Rauchverbot an sich betrifft lediglich das Verbrennen von Tabak, nicht das Verdampfen von nikotinhaltiger Flüssigkeit.

Praxis: 

Es gilt das jeweilige Hausrecht.

Der Dampf der E-Zigarette ist sichtbar. Es ist noch nicht allen bekannt, dass Dampfer für ihre Mitmenschen weder eine Geruchsbelästigung darstellen noch deren Gesundheit gefährden. Zu riechen ist allerdings so gut wie nichts. Und es kommt kein Rauch heraus, sondern Dampf. Diese Fakten - zusammen mit einer freundlichen Aufklärung für nicht Eingeweihte - wirken oft Wunder, was die öffentliche Akzeptanz angeht. Diese erfreuliche Erfahrung haben schon viele Dampfer gemacht.

Im Büro und an allen übrigen Arbeitsplätzen, in Restaurants, Gastätten und Kneipen darf gedampft werden, solange der Hausrechtsinhaber nichts dagegen hat. Es sollte vorab um Erlaubnis gebeten werden, auch wenn der Dampf der E-Zigarette kaum wahrnehmbar ist.  Auch einige Fluglinien erlauben das Dampfen.